Roboter-Workshop: Schülerinnen erkunden in den Winterferien die digitale Welt vom 25. bis 27. Februar an der Technischen Universität Kaiserslautern für Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 8

Aktuell

Einen Roboter bauen und ihn programmieren – das bietet das Ferienprogramm „Hallo BOB3 – Einstieg in die digitale Welt“ vom 25. bis 27. Februar an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK). Es richtet sich an Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 8. Insgesamt gibt es elf Plätze. Organisiert wird das Angebot vom Lehrstuhl für Regionalentwicklung und Raumordnung der TUK gemeinsam mit dem Ada-Lovelace-Projekt, das Mädchen mit verschiedenen Veranstaltungen für Technik und Naturwissenschaften begeistern möchte. 

Zusammen mit Studentinnen der TU Kaiserslautern bauen Schülerinnen ihren kleinen Roboter „BOB3“ und lernen, wie sie ihn programmieren. Der Roboter hat an seinen Armen Sensoren verbaut, die auf Berührung reagieren. Zudem kann er QR-Code senden und empfangen. Er besitzt Scheinwerfer, die er einschalten kann. Seine Augen kann er darüber hinaus in allen Farben blinken lassen sowie nah und fern unterscheiden. Auch vermittelt das Ferienprogramm den Teilnehmerinnen, wie sie mit BOB3 ihre eigenen Spiele programmieren.

Die Teilnahme ist kostenfrei und wird vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MWWK) im Rahmen des Hochschulprogramms „Wissen schafft Zukunft“ gefördert. Organisiert und koordiniert wird es vom Lehrstuhl für Regionalentwicklung und Raumordnung in Zusammenarbeit mit dem Ada-Lovelace-Projekt.

Das Ada-Lovelace-Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, Mädchen und junge Frauen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern und damit langfristig den Frauenanteil in den MINT-Fächern zu steigern.

Weitere Informationen unter https://kaiserslautern.adalovelaceprojekt.de/aktuelles/herbstferienprogramm-hallo-bob-3-an-tuk/

Flyer zum Roboter-Workshop

Fragen beantwortet:

Dipl.-Ing. Makbule Engelhardt

Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung

Tel.: 0631-205-4639

E-Mail: makbule.engelhardt@ru.uni-kl.de

Menü