Fachforum zum Thema „Digitalisierung als Beitrag zur Sicherung gleichwertiger Lebensverhältnisse”

Auftraggeber
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Laufzeit
Januar 2021

Projektbeschreibung

Der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung der TU Kaiserslautern hat sich zusammen mit der Akademie für Raumentwicklung und dem Vorsitzenden des Beirats für Raumentwicklung beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat an einer Ausschreibung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft beworben. Die Ausschreibung betrifft das 14. Zukunftsforum „Ländliche Entwicklung“ – „Alles digital oder doch wieder normal?“. Dieses Zukunftsforum wird in Nicht-Pandemie-Zeiten vom Bundeslandwirtschaftsministerium als Rahmen für die Internationale Grüne Woche in Berlin durchgeführt.

Im Januar 2021 findet das Zukunftsforum digital statt. Der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung der TU Kaiserslautern war mit dem Fachforum zum Thema „Digitalisierung als Beitrag zur Sicherung gleichwertiger Lebensverhältnisse“ in der Bewerbung erfolgreich. Am 21. Januar 2021 findet die Veranstaltung ausschließlich digital statt. Inhaltlich geht es um das derzeit gesellschaftlich hoch aktuelle Thema der Sicherung gleichwertiger Lebensverhältnisse.

Die Diskussion über die Schaffung gleichwertiger Lebensbedingungen gerade in Verbindung mit der Diskussion um die Entwicklung ländlicher Räume ist nicht neu, jedoch gewinnt sie aufgrund aktueller Rahmenbedingungen und Entwicklungstrends neue Dimensionen. Die Gleichwertigkeit von Räumen bedeutet vergleichbare Startchancen, vergleichbare Entwicklungsmöglichkeiten, Zugang und Erreichbarkeit zu öffentlichen und privaten Einrichtungen der Daseinsvorsorge, jedoch auch vergleichbarer Zugang zu Fördermöglichkeiten auf der Ebene der EU, des Bundes und der Länder und damit vergleichbare Möglichkeiten zur Gestaltung des demographischen, sozialen und wirtschaftlichen Strukturwandels. Ferner bedeutet Gleichwertigkeit vergleichbare Lebensqualitäten, vergleichbare Qualifikationschancen für Arbeitnehmer und vergleichbare (technologische) Innovationsmöglichkeiten für Unternehmen. Gleichwertige Lebensverhältnisse sind ein aktuelles Handlungsfeld von Staat und Kommunen. Weitgehend offen und diskussionsfähig ist die Frage nach der Umsetzung und Verwirklichung des Anspruchs von gleichwertigen Lebensbedingungen, sei es durch das bisherige oder auch neue Instrumentarium der Raumordnung und Raumentwicklung oder sei es auch durch sektorale Ansätze, bei denen der Raumordnung koordinierende Funktion zukommen kann. Im Vordergrund des Fachforums zum Thema „Digitalisierung als Beitrag zur Sicherung gleichwertiger Lebensverhältnisse“ steht daher die Frage, welche konkrete Maßnahmen und Projekte zur Schaffung gleichwertiger Lebensbedingungen beitragen können und welchen Beitrag hierzu die Digitalisierung leisten kann.

Ansprechpartner

Projektleitung: Univ.-Prof. Dr. habil. Gabi Troeger-Weiß

Modellvorhaben „Stadtdörfer” – Koblenz, Ludwigshafen und Trier
Menü