Kommunales Entwicklungskonzept für die Gemeinde Windhagen – Zukunftsbild Windhagen

Auftraggeber
Gemeinde Windhagen

Laufzeit
Juli 2020 – Dezember 2020

Projektbeschreibung

Die im nördlichen Rheinland-Pfalz an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen gelegene Ortsgemeinde Windhagen ist Teil der Verbandsgemeinde Asbach (Westerwald) im Landkreis Neuwied. Als Gemeinde mit insgesamt 4.220 Einwohnern (Stand: 31.12.2018) gehört Sie zu den größeren Ortsgemeinden in Rheinland-Pfalz.

Insbesondere als Standort von Wirtgen/John Deere weist die Gemeinde einen hohen positiven Pendlersaldo auf und stellt einen wichtigen Arbeitsplatzstandort dar. Der Unternehmensstandort wirkt sich weiterhin positiv auf die Haushaltslage der Kommune aus, hat aber demgegenüber auch belastende Effekte auf die Einwohner, z.B. im Hinblick auf das Verkehrsaufkommen sowie den Flächenverbrauch und die Gestaltung der das Ortsbild prägenden Gewerbe- und dazugehörige Parkplatzflächen.

Ziel eines Kommunalen Entwicklungskonzeptes für die Gemeinde Windhagen – eines Zukunftsbildes Windhagen 2040 – ist es, einen querschnittsorientierten Entwicklungs-, Orientierungs- und Handlungsrahmen für eine zukunftsfähige und nachhaltige Kommunalentwicklung zu erarbeiten. Ein solche Zielsetzung und ein solches Konzept kann in mehreren Bausteinen entwickelt werden, wobei das Projekt den ersten Baustein darstellt und folgende Arbeitsschritte umfasst:

  • Schritt 1: Bestandsaufnahme und -analyse aus der Aktenlage
  • Schritt 2: Formulierung eines Vorschlags für eine Zielsetzung und erster Maßnahmen
  • Schritt 3: Vorschlag für die nachfolgende Gestaltung eines Prozesses zur Kommunalentwicklung
  • Schritt 4: Definition von Schwerpunktthemen, die ggf. einer vertieften Analyse und weiterführenden Maßnahmenkonzeption bedürfen (z.B. Öffentlicher Personennahverkehr, Nahversorgung, medizinische Versorgung etc.)

Dieser erste Baustein des Entwicklungsprozesses basiert im Wesentlichen auf der Auswertung vorhandenen Datenmaterials, Ortsbegehungen sowie einem Workshop mit Vertretern aus der Gemeinde.

Das Projekt stellt demnach einen Baustein für die zukünftige Entwicklung der Gemeinde dar, der nachfolgend zu einer Weiterentwicklung und Stärkung der Gemeinde Windhagen führen soll. Die Einigung auf eine gemeinsame Zielrichtung stellt den zentralen Ausgangspunkt hierfür dar.

 

Ansprechpartner

Projektleitung: Univ.-Prof. Dr. habil. Gabi Troeger-Weiß
Bearbeitung: Dr.-Ing. Swantje Grotheer

Touristisches Zukunftskonzept für die Stadtregion Kaiserslautern
Roadmap für IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg
Menü