Band 26: Konversionsprojekte in Rheinland-Pfalz –Versuch einer Bewertung

SRL

Schriften zur Raumordnung und Landesplanung (SRL) – Band 26

Tanja Simon
Konversionsprojekte in Rheinland-Pfalz – Versuch einer Bewertung

Mit dem Ende des Kalten Krieges hat sich in ganz Europa, insbesondere im ehemals geteilten Deutschland, ein in seiner Ausprägung einzigartiger Abrüstungsprozess vollzogen, der bis heute noch nicht abgeschlossen ist. Aus friedenspolitischer Sicht ist dies zweifellos eine äußerst positive Entwicklung, die jedoch auf regionaler Ebene vielfach zu gravierenden strukturellen Veränderungen führt. Truppen werden minimiert und Standorte geschlossen. Die negativen Folgen für die lokale Wirtschaft können gerade in strukturschwachen Regionen erheblich sein. Dennoch haben die Erfahrungen aus mehr als einem Jahrzehnt der Konversionsbewältigung gezeigt, dass militärische Konversion für die Regionen auch eine große Chance sein kann, neue innovative Ideen zu verwirklichen.

Auch das Bundesland Rheinland-Pfalz, das ehemals die größte Truppenkonzentration in Deutschland aufwies, muss eine Vielzahl militärischer Flächen einer neuen zivilen Nutzung zuführen. In dieser Arbeit wurden beispielhaft zwei Projekte an den Standorten Kaiserslautern und Landau in der Pfalz ausgewählt, um sie anhand verschiedener inhaltlicher Kriterien sowie der Vorgehensweise zu bewerten. Weiterhin werden die Ergebnisse der Bewertung auf ihre Generalisierbarkeit überprüft, damit sie auch für andere Projekte außerhalb von Rheinland-Pfalz Anwendung finden können.

ISBN 978-3-937006-04-8
Seitenzahl: 71
Preis: 18,00 €

Bestellen!

Menü