Band 29: Aspekte des Käuferverhaltens in der Wohnungswirtschaft – Der Erwerb selbstgenutzten Wohneigentums anhand ausgewählter Beispiele in der Region München

SRL

Schriften zur Raumordnung und Landesplanung (SRL) – Band 29

Stefanie Praël
Aspekte des Käuferverhaltens in der Wohnungswirtschaft – Der Erwerb selbstgenutzten Wohneigentums anhand ausgewählter Beispiele in der Region München

In der Vergangenheit haben sich auf dem Immobilienmarkt starke Veränderungen ergeben. Das Angebot an Wohnungen hat sich quantitativ und qualitativ verbessert. In Folge des stetig wachsenden Angebotes ist aus einem Angebotsmarkt ein Nachfragemarkt geworden. Früher hatten die Nachfrager das vorhandene Angebot zu akzeptieren, die Anbieter kannten wegen der hohen Nachfrage keine Verkaufs- oder Vermietungsprobleme, da sich die Nachfrage dem Angebot anpassen musste. Die Situation hat sich bis zum Ende der 90er Jahre gewandelt. Die Wohnungsnot der Nachkriegszeit ist ausgeglichenen Wohnungsmärkten gewichen. Auch die Anforderungen der Bevölkerung an die Wohnungsgröße und –ausstattung, die Wohnqualität, den Wohnstandort und das Wohnumfeld sind angestiegen und werden voraussichtlich noch weiter steigen. Diese Veränderungen auf dem Immobilienmarkt stellen die Anbieter vor neue Herausforderungen. Es ist gerade angesichts der veränderten Marktsituation von Bedeutung das Kundenverhalten in der Wohnungswirtschaft zu analysieren, denn die Kundenorientierung ist generell ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Die vorliegende Arbeit verfolgt das Ziel, Aspekte aufzuzeigen, die den Kunden beim Erwerb von neu gebautem Wohneigentum wichtig sind und ihn deshalb in seinen Entscheidungen beeinflussen. Nach Definition der einschlägigen Begriffe sollen die einzelnen Phasen im Prozess des Wohnungskaufes auf rationale und irrationale Aspekte untersucht werden. Dabei gilt es vor allem darauf einzugehen, inwiefern diese Aspekte das Käuferverhalten beeinflussen. Um das Käuferverhalten in der Wohnungswirtschaft im Einzelnen zu durchleuchten, muss man sich zunächst über die Besonderheiten, die der Wohnimmobilienkauf gegenüber dem Erwerb anderer Konsum- oder Wirtschaftsgüter besitzt, im Klaren sein. Im Folgenden kann dann auf die unterschiedlichen Phasen während des Kaufprozesses eingegangen werden. Hier soll ermittelt werden, wie der Käufer beim Eigentumserwerb vorgeht, welche rationalen und irrationalen Faktoren ihm dabei von Bedeutung sind und wie diese sein Verhalten positiv oder negativ beeinflussen.

ISBN 978-3-937006-07-9
Seitenzahl: 80
Preis: 18,00 €

Bestellen!

Menü