Band 30: Das bayerische Teilraumgutachten im Lichte einer 25-jährigen Anwendungspraxis

SRL

Schriften zur Raumordnung und Landesplanung (SRL) – Band 30

Stefan Futterknecht
Das bayerische Teilraumgutachten im Lichte einer 25-jährigen Anwendungspraxis

Das Teilraumgutachten blickt mittlerweile auf eine rund 25 Jahre währende erfolgreiche Anwendung in der bayerischen Landesplanung zurück. Anfang der 80er Jahre wurde es als erstes „weiches Instrument“ der Landesplanung, dem Informalität, Praxisnähe und Beteiligung zugrunde liegen, aus der Praxis heraus ins Leben gerufen. Bis heute wurden mehr als zwei Dutzend solcher Gutachten, die große Teile Bayerns abdecken, erarbeitet und überwiegend erfolgreich umgesetzt. Während dieser Zeit hat sich das Instrument sowohl inhaltlich als auch systematisch verändert und an neue Rahmenbedingungen in der Raumordnung angepasst. Auch die immer stärker an Bedeutung gewinnende Implementation der Ergebnisse hat die Entwicklung des Teilraumgutachtens geprägt und neue Schwerpunkte in Zielsetzung und Vorgehensweise hervorgebracht. Darüber hinaus wurde der Ansatz in Folge der Durchführung in unterschiedlich strukturierten Räumen mit verschiedensten Größenordnungen, Problemstellungen, Ausgangssituationen und Zielvorstellungen wesentlich ausdifferenziert. Diese Arbeit zieht nun eine Bilanz der langjährigen Anwendung dieses Instruments. Veränderungen inhaltlicher und methodischer Art werden untersucht und bewertet, Vorteile und Defizite im Umgang mit dem Teilraumgutachten analysiert sowie darauf aufbauend Verbesserungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für die Zukunft aufgezeigt.

ISBN 978-3-937006-08-6
Seitenzahl: 96
Preis: 18,00 €

Bestellen!

Menü