Erfolgsbedingungen von Wachstumsmotoren außerhalb von Metropolregionen

Auftraggeber
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)

Laufzeit
10/2006 – 10/2007

Projektbeschreibung

Der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung führt von Oktober 2006 bis Oktober 2007 im Auftrag des Bundesamts für Bauwesen und Raumordnung (BBR) das Forschungsprojekt „Erfolgsbedingungen von Wachstumsmotoren außerhalb der Metropolen“ durch. Im Rahmen dieses Projektes sollen raumordnerische und raumentwicklungspolitische Erfolgsfaktoren von ländlich-peripher und außerhalb des engeren metropolitanen Verflechtungsraums gelegenen Wachstumsregionen identifiziert, deren Weiterentwicklungsmöglichkeiten und die Anwendbarkeit auf andere Regionen in Deutschland geprüft werden.

Mit der Diskussion über die „Neuen Leitbilder der Raumordnung“ wird die immer höher werdende Bedeutung von Wachstumsräumen und Metropolen als Wachstumsmotoren und dynamische Leistungsträger der Regionalentwicklung sehr deutlich. Die immer knapper werdenden Fördermittel von Bund und EU werden sich in Zukunft stärker auf diese Räume konzentrieren. Besonders beachtlich ist dabei, dass es auch außerhalb der zuvorderst im Fokus stehenden Metropolregionen eine Reihe von Regionen gibt, die erhebliche Wachstumspotenziale aufzeigen und eine hohe Wachstumsdynamik, beispielsweise im Bereich der Bevölkerung, der Beschäftigung, der Entwicklung der Zahl der Betriebe oder der Bruttowertschöpfung, um nur einige Indikatoren zu nennen, aufweisen. Gerade diesen Regionen sollte in Zukunft Aufmerksamkeit und Förderung zuteil werden, um diesen positiven Trend zu unterstützen.

Ziel des Projektes ist es deshalb, Faktoren für die Herausbildung dynamischer Korridore, kleiner Agglomerationen, Mittelstädten und wachstumsintensiven Standorträumen außerhalb der Metropolen zu identifizieren und zu diskutieren sowie Handlungsmöglichkeiten zur nachhaltigen Unterstützung der positiven Entwicklung in Wachstumsregionen, die außerhalb der Metropolen liegen, darzustellen.

Downloads zur Abschlussveranstaltung

Programm der Abschlussveranstaltung
Vortrag Denzer
Vortrag Fehringer
Vortrag Haase-Lerch
Vortrag Karlin
Vortrag Kotschenreuther
Vortrag Rolfes
Vortrag Sinz

Ansprechpartner

Prof. Dr. Gabi Troeger-Weiß
Dr.-Ing. Hans-Jörg Domhardt

INTERREG III B-Projekt PUSEMOR – Public Services in sparsely populated Mountain Regions – new needs and innovative strategies
INTERREG III B-Projekt ADHOC – Adapted Development of Historical Old Towns in Central and Eastern EuropeACCESS
Menü