Band 51: Was machen die Anderen? – Zum Umgang der Raumplanung mit Flächenverbrauch in ausgewählten Staaten und der Übertragbarkeit der Maßnahmen am Beispiel Bayerns

SRL

Schriften zur Raumordnung und Landesplanung (SRL) – Band 51

Clara Hoffmann
Was machen die Anderen? – Zum Umgang der Raumplanung mit Flächenverbrauch in ausgewählten Staaten und der Übertragbarkeit der Maßnahmen am Beispiel Bayerns

In Bayern hat das Bewusstsein für die Problematik des zunehmenden Flächenverbrauchs in den vergangenen Jahren sowohl in Wissenschaft und Politik als auch in der Gesellschaft zugenommen. Alle Ebenen haben, nicht zuletzt seit der im Jahr 2019 von der Bayerischen Staatsregierung initiierten Flächensparoffensive, die Aktualität und die hohe gesellschaftliche Relevanz erkannt. Bisher ist jedoch noch keine ausreichende Trendwende erkennbar. Eine wichtige Instanz, die durch ihre formellen und informellen Instrumente starken Einfluss auf den Flächenverbrauch nehmen kann, ist die Raumplanung. Bisher ist jedoch noch unklar bzw. strittig, welche zusätzlichen Maßnahmen fachlich praktikabel und rechtlich machbar sind, um den Flächenverbrauch nachhaltig zu begrenzen.

Zunehmender Flächenverbrauch ist, auch wenn die Ursachen dafür teilweise differieren mögen, ein globales Problem. Ein Blick auf die Raumplanung im europäischen Ausland, insbesondere in Österreich und in der Schweiz, offenbart eine Vielfalt möglicher Instrumente, die eine Chance für die bayerischen Flächensparbemühungen darstellen könnten. Eine Übertragbarkeit der Instrumente muss jedoch sorgfältig geprüft und die Auswirkungen bzw. die mögliche Ausgestaltung der Instrumente differenziert abgewogen werden.

ISBN 978-3-937006-29-1 Augsburg/Kaiserslautern 2021
Seitenzahl: 160
Elektronische Publikation

Menü