Tourismusgeographie

Thema: Tourismusgeographie

Exkursionsziel: Neustadt an der Weinstraße

Termin: Freitag, 12. Dezember 2014

Leitung: Sebastian Winter, Kathrin Peter

Um einzelne Aspekte sowie Besonderheiten der touristischen Destination Neustadt sowie ihre weitere Entwicklung und Strategie zu ergründen, führte der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung im WS 2014/15 eine Exkursion durch. Diese Exkursion umfasste auch die empirische Erhebung der touristischen Angebotsstruktur mittels einer Kartierung des Stadtzentrums durch die Studierenden.

Auf der Exkursion erhielten die Studierenden zunächst einen Einblick in die touristische Angebotsstruktur und das zugehörige Marketingkonzept der Mittelstadt Neustadt an der Weinstraße. Dazu erhielt die Gruppe zunächst von dem Marketingberater der Stadt eine kurze Führung durch die Innenstadt, wobei für den Tourismus bedeutende Elemente des Stadtbilds präsentiert wurden. Beim anschließenden Vortrag im Ratssaal der Stadt präsentierten der Vorsitzende des örtlichen Unternehmervereins sowie ein Mitarbeiter der Tourist-Information die touristische Struktur sowie das Stadtmarketingkonzept und die Rolle des Unternehmervereins. Im Anschluss wurde die Exkursionsgruppe vom Oberbürgermeister persönlich begrüßt. Ein weiterer Termin führte die Exkursionsgruppe an das Hambacher Schloss als regionale Sehenswürdigkeit. Dort stellte sich die geschäftsführende Schlossmanagerin den Fragen der Studierenden rund um die Bedeutung von regionalen Sehenswürdigkeiten für die umliegende touristische Angebotsinfrastruktur. Zuletzt erhielten die Studierenden die Aufgabe, die touristische Angebotsstruktur Neustadts zu kartieren und ihre Ergebnisse anschließend im Hinblick auf die vorher gehörten Aussagen zu bewerten.

Insgesamt wurde den Studierenden die Aufgabenbereiche und Ziele der Willkomm-Gemeinschaft e.V. im Kontext der Tourismusentwicklung in Neustadt näher gebracht. Zudem wurde der Einfluss lokaler touristischer Destinationen auf die touristische Entwicklung am Beispiel des Hambacher Schlosses erläutert. Abschließend lernten die Studierenden die Datenerhebungsmethode des Kartierens anzuwenden.

Exkursionsgruppe mit Referenten in Neustadt an der Weinstraße
Menü